Tickets - Vorverkauf Kontakt Lust-Letter - Bestellung

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für unsere Events & Veranstaltungen

1. Allgemeines

Für die auf unserer Webseite angebotenen Veranstaltungen erfolgt der Verkauf ausschließlich über uns, den Veranstalter selbst, sofern es nicht in Ausnahmefällen (dies ist bei dem jeweiligen Event vermerkt ) anders angekündigt ist.
Alle Teilnehmer der Veranstaltungen versichern mit ihrer Bestellung, dass sie das 18. Lebensjahr erreicht haben, sich mit dem Inhalt der jeweiligen Veranstaltung auseinandergesetzt haben und an diesem keinen Anstoß nehmen.
Auf allen Events besteht ein ausdrückliches Film-und Fotografierverbot. Das Mitbringen von Kameras gleich welcher Art (darunter fallen auch Fotohandys) sind nicht zugelassen. Zuwiderhandlungen können zum Verweis aus der Veranstaltung führen und werden strafrechtlich verfolgt.
Der Einlass zu den einzelnen Veranstaltungen erfolgt entweder über Tickets oder über eine separate Gästeliste. Dies teilt der Veranstalter dem Besucher vorab via E-Mail mit.
Sollte der Einlass über eine Gästeliste erfolgen, ist diese Anmeldung personengebunden zu sehen. In diesem Fall dürfen Tickets nicht ohne Wissen des Veranstalters weitergegeben werden.
2. Zustellung bzw. Bestätigung
Im Falle einer Zustellung von Tickets erfolgt diese auf dem Postweg. Hierfür wird eine Versandgebühr von 1,- Euro ( in Worten: einem Euro) pro Bestellung in Rechnung gestellt.
Erfolgt der Einlass über eine Gästeliste, erhält der Besucher nach Zahlungseingang eine Bestätigung per E-Mail. Diese Bestätigung ist auszudrucken und am Abend vorzulegen.
3. Stornierung und Rückgabe
Bezahlte Tickets können bis zu einem Zeitraum von 2 Wochen vor der Veranstaltung zurückgegeben werden. In diesem Zeitraum bekommt der Besucher den vollen Preis zurückerstattet.
Bei einer Rückgabe der Tickets in einem Zeitraum von bis zu 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn erhält der Besucher bei Rückgabe 50 % rückerstattet. Danach besteht kein Rechtsanspruch auf Rückerstattung mehr. In Ausnahmefällen (z.B Warteliste bei ausverkauften Events) obliegt es dem Veranstalter, zusammen mit dem verhinderten Besucher eine Kulanzregelung zu treffen. Sollte die Wiedervermittlung nicht gelingen, ist die UKB Management Ltd. berechtigt vom Gast Schadenersatz wegen Nichterfüllung gemäß § 651 BGB einzufordern.
Bei einer Absage der Veranstaltung erhält der Besucher den bereits gezahlten Eintrittspreis in vollem Umfang zurück.
Bei Abbruch von Veranstaltungen auf Grund höherer Gewalt (Unwetter, Katastrophen, Staatstrauer, behördliche Anordnugen usw.) besteht kein Rechtsanspruch auf Rückerstattung.
4. Salvatorische Klausel
Alle Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Soweit Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sind, treten an ihre Stelle die gesetzlichen Vorschriften. Im übrigen bleibt der Vertrag wirksam.

Köln, 1. April 2010